Das Bahnbetriebswerk Blankenburg (Harz)


Das Bahnbetriebswerk Blankenburg (Harz)

Auf Lager

22,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


von Dirk Endisch

144 Seiten, 61 Tabellen, 9 Zeichnungen, 117 Abbildungen. 170 x 240 mm, gebunden.

Zu den interessantesten Bahnbetriebswerken der Deutschen Reichsbahn (DR) gehört Blankenburg (Harz). Ursprung der Dienststelle war die 1873 von der Halberstadt-Blankenburger Eisenbahn (HBE) eingeweihte Betriebswerkstätte. Nach der Übernahme der HBE durch die DR wandelte die Reichsbahndirektion Magdeburg die Betriebswerkstätte in ein Bahnbetriebswerk um. Das Rückgrat in der Zugförderung bildeten fortan die Baureihen 95.0 und 95.66 (ex TIERKLASSE), die vornehmlich auf der Steilstrecke Blankenburg (Harz)–Rübeland–Tanne im Einsatz waren. Nach dem Ausbau und der Elektrifizierung der Rübelandbahn setzte das Bw Blankenburg (Harz) von 1965 bis 2004 die schweren Elektroloks der Baureihe E 251 im Harz ein. Bis 1993 konnte die Dienststelle ihre Selbstständigkeit bewahren, bevor sie eine Einsatzstelle (Est) des Betriebshofs Halberstadt wurde. Ab 1999 unterstand die Est Blankenburg (Harz) der Cargo-Niederlassung Magdeburg-Rothensee, die im Dezember 2004 den Lokschuppen aufgab. Das Buch beschreibt erstmals detailliert Geschichte und Betriebsdienst des Bw Blankenburg (Harz).

Diese Kategorie durchsuchen: Aus dem Verlag Dirk Endisch