Baureihe 50.40 Die Neubau-50er der Deutschen Reichsbahn


Baureihe 50.40 Die Neubau-50er der Deutschen Reichsbahn

Auf Lager

22,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Von Dirk Endisch

144 Seiten, 39 Tabellen, 23 Zeichnungen, 87 Abbildungen. 170 x 240 mm. gebunden.

Der erste Typenplan für Neubau-Dampfloks der Deutschen Reichsbahn (DR) in der DDR sah die Beschaffung einer 1´Eh2-Maschine mit 18 t Achsfahrmasse vor. Nach langwierigen Diskussionen beschloss die DR 1954 die Beschaffung einer 1´Eh2-Schlepptenderlok, die sich an der Baureihe 50 orientierte. Um Kosten und Zeit bei der Entwicklung der als Baureihe 50.40 vorgesehenen Type zu sparen, wurden möglichst viele Komponenten der Personenzug-Dampflok der Baureihe 23.10 übernommen, wie z.B. Kessel, Führerhaus und Tender. Insgesamt 88 Exemplare der Baureihe 50.40 stellte die DR bis Anfang 1961 in Dienst. Die Neubauloks waren dank ihres Verbrennungskammer-Kessels den Baureihen 50 und 52 in puncto Leistung und Zugkraft ebenbürtig, der Dampf- und Kohleverbrauch war aber deutlich günstiger. Allerdings war der geschweißte Blechrahmen der Baureihe 50.40 zu schwach dimensioniert, was hohe Unterhaltungskosten verursachte und schließlich zu einer relativ frühen Ausmusterung der Loks führte. Bereits 1980 wurden die letzten Maschinen abgestellt. Das Buch beschreibt detailliert Geschichte, Technik und Einsatz der Baureihe 50.40.

Diese Kategorie durchsuchen: Aus dem Verlag Dirk Endisch