Die Tatra-Straßenbahnwagen des Typs T2D/B2D


Die Tatra-Straßenbahnwagen des Typs T2D/B2D

Auf Lager

20,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Von Henry Peters,

112 Seiten mit 2 Tabellen, 8 Zeichnungen und 106 Abbildungen; 170 x 240 mm; gebunden;

Aufgrund ihrer Lieferverpflichtungen innerhalb des »Rates für gegenseitige Wirtschaftshilfe« (RGW) stellte die DDR Ende der 1960er-Jahre die Produktion von Straßenbahnwagen im VEB Waggonbau Gotha ein. Die Verkehrsbetriebe in der DDR deckten ihren Bedarf an neuen Fahrzeugen fortan durch Importe aus der ČSSR. Das ČKD-Werk in Praha-Smíchov baute auf der Grundlage des Gotha-Wagens T 2-62/65 die zweiachsigen Trieb- und Beiwagen des Typs T2D/B2D, von denen in den Jahren 1966 bis 1968 insgesamt 117 Trieb- und 116 Beiwagen geliefert wurden. Das vorliegende Buch beleuchtet anhand der Originalunterlagen Geschichte und Technik der zweiachsigen ČKD-Wagen der Tatra-Werke in der ehemaligen DDR, beginnend mit den ersten Beratungen zwischen den deutschen und tschechoslowakischen Waggonbaubetrieben in den 1960er-Jahren, über den Alltag bei den (ost-) deutschen Straßenbahnbetrieben bis hin zum Ausscheiden aus dem Betriebsdienst in den 1990er-Jahren. Einige T2D- und B2D-Fahrzeuge sind als Museumsfahrzeuge bis heute erhalten.

 

Diese Kategorie durchsuchen: Aus dem Verlag Dirk Endisch