Der Görlitzer Nahverkehr


Der Görlitzer Nahverkehr

Auf Lager

27,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


160 Seiten mit 7 Tabellen, 9 Zeichnungen und 221 Abbildungen, davon 35 in Farbe; 170 x 240 mm; gebunden

Die Görlitzer Straßenbahn kann auf eine über 130-jährige Geschichte zurückblicken. Am 25. Mai 1882 begann mit der Pferdebahn das Zeitalter des schienengebundenen Nahverkehrs in der Neißestadt. Weitere Linien kamen in den folgenden Jahren hinzu. 1897 wurde das Streckennetz auf Meterspur umgebaut und elektrifiziert. Die Stadt Görlitz und ihr Nahverkehr erlebten zahlreiche Höhen und Tiefen: Dazu gehörten u.a. der Ausbau des Streckennetzes nach Moys, Rauschwalde und zum Krankenhaus, die Einstellung der Linien nach Rauschwalde und zur Virchowstraße sowie die Eröffnung der Neubaustrecke nach Königshufen und Weinhübel. Die erste städtische Pferdeomnibuslinie wurde bereits am 5. Juni 1892 eröffnet. Im Stadt- und Regionalbusverkehr entstanden in den folgenden Jahrzehnten zahlreiche weitere Verbindungen. Das Buch beschreibt die Entwicklung der Pferde-Straßeneisenbahn, der elektrischen Straßenbahn und des Stadt- und Regionalbusverkehrs in der Neißestadt. Auch die hier eingesetzten Fahrzeug-Typen werden vorgestellt. Die zahlreichen historischen Abbildungen machen das Buch zu einer wahren Fundgrube für Nahverkehrs- und Heimatfreunde.

Diese Kategorie durchsuchen: Aus dem Verlag Dirk Endisch